Herbstzeit ist Kürbiszeit

Kürbiszeit in Boltenhagen

Kürbissuppe im Herbst? – Na klar, Kürbiszeit in Boltenhagen

Warme Farben bestimmen derzeit das Ostseebad Boltenhagen. Die Blätter leuchten gelb, orange und rot. Unter dem bunten Laub guckt er dick und leuchtend hervor: unser Kürbis. Bereits vor einigen Monaten haben wir über ihn geschrieben. Hier ist noch einmal der Beitrag zum Nachlesen:  Der Kürbis – Beere oder was?

Nachdem wir nun alle wissen, mit wem wir es zu tun haben, geht es an´s Eingemachte. Wir haben uns mal den Butternusskürbis geschnappt und etwas ganz Leckeres gekocht. Los geht´s:

Butternusskürbis - gesund , kalorienarm und total lecker.

Butternusskürbis – gesund , kalorienarm und total lecker.

Kürbissuppe – ganz einfach – ganz lecker!

Wie schön, wenn man nach einem langen Tag nach Hause kommt, und etwas Warmes steht auf dem Tisch. Der Kürbis eignet sich hervorragend für eine dampfende, aromatische Suppe. Diese ist schnell zubereitet und die Zutaten hat man meistens sowieso im Haus.

Unsere Hauptakteure im heutigen Beitrag - Frau und Herr Butternuss :-)

Unsere Hauptakteure im heutigen Beitrag – Frau und Herr Butternuss :-)

Die Zutaten für eine Kürbissuppe

Man nehme:
1 Kürbis (ob Hokkaido oder Butternusskürbis, ist völlig wurscht)
3 Zwiebeln (oder nach Bedarf)
5 Kartoffeln (oder nach Bedarf)
ca. 1/2 Liter Brühe
Sonnenblumenöl
Gewürze: Muskat, Chilli, Zucker, Salz, Pfeffer

Die Zubereitung

Zuerst wird geschnippelt. Wie man den Butternusskürbis zerkleinert, können Sie in dem folgenden Video sehen:

Die Zwiebeln werden gehackt und die Kartoffeln geschält und auch in Stücke geschnitten. Nun werden die Zwiebeln im Speiseöl angebraten, danach die Kürbis- und Kartoffelstücke dazugegeben und mit angebraten. Die Brühe wird aufgegossen und nun wird dem Kürbis ordentlich eingeheizt. Nach ca. 40 Minuten sind sowohl die Kürbis- als auch die Kartoffelstücke weich. Wenn Sie eine Suppe möchte, die man so schön durch die Zähne ziehen kann, pürieren Sie das Ganze mit dem Mixer. Wir mögen es lieber stückig und zermatschten das gekochte Gut mit einem Kartoffelstampfer. Dadurch bleibt noch ein bisschen Biss in der Suppe oder im Kürbisbrei. Nun wird abgeschmeckt: Salz, Chilli (frisch oder getrocknet), Pfeffer, Muskat und Zucker kommen dazu. Immer mal zwischendurch abschmecken.

Erst aufschneiden, Kerne entfernen und dann in Stücke schneiden.

Erst aufschneiden, Kerne entfernen und dann in Stücke schneiden.

Bei kleiner Hitze ca. 40 Minuten köcheln lassen.

Bei kleiner Hitze ca. 40 Minuten köcheln lassen.

Nach Belieben würzen und dann .... LECKER!

Nach Belieben würzen und dann …. LECKER!

Variabel, variabel – die Kürbissuppe ist flexibel!

Da der Kürbis sehr gesund und kalorienarm ist (beides ist uns sehr zuträglich 🙂 ), sollte er jetzt öfter auf dem Tisch stehen. Sie können unser Grundrezept je nach Geschmack abwandeln. Zum Beispiel mit Ingwer oder Balsamicoessig abschmecken oder mit Kürbiskernöl und Kokosmilch verfeinern. Probieren Sie aus, was die Gewürztheke hergibt.

Neben Chilli und Muskat probieren Sie doch auch mal Ingwer oder Kokosmilch oder... oder ... oder....

Neben Chilli und Muskat probieren Sie doch auch mal Ingwer oder Kokosmilch oder… oder … oder….

Na, haben wir zuviel versprochen? So ein einfaches, preiswertes, gesundes und schnell zubereitetes Gericht, oder? Und es schmeckt sowas von. 🙂 Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Nachkochen. Und nach dem Essen verweilen Sie ein bisschen bei uns und unseren herbstlichen Impressionen aus Boltenhagen.

Boltenhagen im Herbst – unser Video

 

Bildquellen:  ©brunsK.  /  Fotoarchiv boltenhagen.travel

 

The following two tabs change content below.
Kerstin Bruns ist nicht nur unsere Autorin, Sie ist auch die Leiterin unseres Service-Büros. Sie arbeitet seit vielen Jahren in der Tourismus-Branche und sie persönlich sowie Ihr gesamtes Team helfen Ihnen gern kompetent bei all Ihren Fragen.

Neueste Artikel von Kerstin Bruns (alle ansehen)