Ein schönes Erlebnis für die Kinder, Laternenumzug in Boltenhagen!

Herbstzeit ist Laternenzeit. Die Tage werden kürzer, es wird früher dunkel. Im ganzen Land werden die Papierlaternen rausgeholt. Kindergärten und Kinderhorte organisieren Umzüge im großen Stil, mal mit musikalischer Begleitung, mal mit Gesang aus den eigenen Kehlchen oder eben beidem.

Wann findet der Laternenumzug statt und wo ist der Treffpunkt?

Am 02.10.2014 um 19:30 Uhr finden Sie sich bitte mit Ihren Kindern vor dem Gutshaus in Wichmannsdorf ein. Gemeinsam geht es dann zum Vereinsgelände des Redewischer Dorfclubs. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. So steht einem vergnüglichen Abend mit der gesamten Familie nichts im Wege. Bitte die Laternen nicht vergessen!

Kommt alle zum Laternenumzug in Boltenhagen. Aber: Laternen nicht vergessen

 

Woher kommt der Brauch der Laternenumzüge?

Gern klären wir auf: Wahrscheinlich entsprangen die Laternenumzüge dem Brauchtum um den Martinstag, der in katholisch geprägten Regionen am 11. November begangen wird. In den evangelisch geprägten Landstrichen feiert man am 10. November Luthers Geburtstag, auch dieser wurde wahrscheinlich mit Laternenumzügen gewürdigt.
Heute ist es einfach ein schöner Brauch, gemeinsam mit den Kindern das Dunkel des Abends mit dem warmen Laternenschein aufzuhellen.

Die Laterne wird gern besungen. Wir sorgen für Textsicherheit!

Jeder, der kleine Kinder hat, kann mitsingen: „Ich geh mit meine Laterne, und meine Laterne mit mir.“ Bei den anderen sieht es bestimmt mau aus mit der Textsicherheit. Damit auch Sie musikalisch den Laternenumzug begleiten können, hier der Text:

Ich geh mit meiner Laterne
und meine Laterne mit mir.
Da oben, da leuchten die Sterne,
da unten, da leuchten wir.
Mit Lichtern hell sind wir zur Stell,
rabimmel, rabammel, rabumm.
Mit Lichtern hell sind wir zur Stell,
rabimmel, rabammel, rabumm.

Ich geh mit meiner Laterne,
und meine Laterne mit mir.
Da oben, da leuchten die Sterne,
da unten, da leuchten wir.
Laternenlicht, verlösch mir nicht!
Rabimmel, rabammel, rabumm.
Laternenlicht, verlösch mir nicht!
Rabimmel, rabammel, rabumm.

Ich geh mit meiner Laterne,
und meine Laterne mit mir.
Da oben, da leuchten die Sterne,
da unten, da leuchten wir.
Mein Licht ist aus, wir gehn nach Haus,
rabimmel, rabammel, rabumm.
Mein Licht ist aus, wir gehn nach Haus,
rabimmel, rabammel, rabumm.

Versuchen Sie jetzt nicht, die Melodie von Hänschen Klein auf diesen Text zu legen. Das funktioniert nicht. Sie brauchen noch die klingende Variante des Laternenliedes? Sie meinen es ernst, Sie wollen also wirklich mitsingen? Na dann, hier ist sie:

Dieses schöne, allseits bekannte Laternenlied stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und wird in der Zeit der Martinsumzüge/Laternenumzüge in verschiedenen textlichen Varianten geträllert.

Die Redaktion von boltenhagen.travel wünscht Ihnen einen wunderschönen Familienabend, mit viel Musik und Laternenschein.