Der „De Lütt Kaffeebrenner“ – Mit Volldampf voraus! FAHRZEITEN 2016!

Karl Arne Richter Bild der Eröffnung
Es dampft ordentlich, bitte Termine beachten! Viel Spaß beim Schmalspurbahnen in der Region Klützer Winkel.

Es dampft ordentlich, bitte Termine beachten! Viel Spaß beim “Schmalspurbahnfahren” in der Region Klützer Winkel.

De Lütt Kaffeebrenner – eine nostalgische Reise durch den Klützer Winkel

Wie bereichernd, wenn alte Traditionen neu entdeckt werden – wie schön, wenn Geschichte hautnah erlebbar wird.

Im Jahr 2015 nutzten tausende Gäste die Schmalspurbahn für einen kleinen Ausflug. Steigen Sie ein und begleiten Sie uns auf unserer kleinen Reise mit „De Lütt Kaffeebrenner“.

De Lütt Kaffeebrenner – Rauf auf die Schienen!

Der Kaffeebrenner ist eine historische Kleinbahn (Schmalspurbahn), die seit dem 20. Juni 2014 dampfend und schnaufend durch die idyllische Landschaft Klützer Winkel fährt. Ihre Jungfernfahrt liegt jedoch schon viele Jahrzehnte zurück, die Bahnlinie des „Kaffeebrenners“ wurde 1905 eröffnet.

Nach Stilllegung der Strecke im Jahre 2005 und Entfernung der Schienen im Jahre 2006, investierte die Stiftung Deutsche Kleinbahnen als neuer Betreiber 2.000.000 € in die Wiederherstellung der Strecke.

Eine Reise durch den malerischen Klützer Winkel mit dem Kaffeebrenner

Eine Reise durch den malerischen Klützer Winkel mit dem Kaffeebrenner

Start ist in der Schloßstadt Klütz, dem Sitz des Amtes Klützer Winkel. Am sanierten Bahnhof Klütz, einem Klinkerfachwerkbau, sammeln sich die Reisefreudigen. Ein pfeifendes Signal zeigt an: Bitte einsteigen, es geht los.

Mit behäbigen 20 Km/h stampft De Lütte durch Wiesen und Felder und bietet bezaubernde Einblicke in eine der landschaftlich schönsten Ecken von Mecklenburg-Vorpommern. Von den angehängten Waggons ist einer offen gestaltet, nur ein schützendes Dach über dem Kopf trennt Sie von der malerischen Natur. So sind Sie nah dran, wenn De Lütte durch den Klützer Winkel über Stellshagen nach Reppenhagen fährt und wieder zurück.

Übrigens, der Bahnhof Klütz steht unter Denkmalschutz. Zu dem Bahnhof (s. Foto) gehört auch eine der wenigen erhaltenen Segmentdrehscheiben Deutschlands.

© brunsK. / Bahnhof in Klütz

© brunsK. / Bahnhof in Klütz

Woher kommt der Name „Kaffeebrenner“?

Viele Jahre befand sich in Grevesmühlen eine Mälzerei. Hier wurde ein Teil der Getreideernte des Klützer Winkels zu Malzkaffee verarbeitet. Das Getreide wurde auf den Schienen mit dem „Kaffeebrenner“ von Klütz zur Malzfabrik nach Grevesmühlen gebracht, wo es weiter verarbeitet wurde.
Die Malzfabrik beherbergt mittlerweile die Verwaltung des Landkreises Nordwestmecklenburgs.
De Lütte wurde nun einer neuen Bestimmung zugeführt, sie zeigt den Schienenverkehr von einer ganz romantischen Seite.

De Lütt Kaffeebrenner - eine Reise durch den Klützer Winkel

De Lütt Kaffeebrenner – eine Reise durch den Klützer Winkel

Was kostet der Trip und wie lange dauert die Tour?

Einmal und hin und zurück für Erwachsene 10,00 €. Kinder bis zum 12. Lebensjahr kosten 5,00 € pro Tour.

Und hier kommt der Fahrplan, der in der Zeit vom 01. April bis 31. Oktober 2016 gültig ist.

Fahrzeiten 2016 - Kaffeebrenner in Klütz

Fahrzeiten 2016 – Kaffeebrenner in Klütz

 

Unser Fazit: Lassen Sie sich das nicht entgehen. Ihre Kinder werden begeistert sein, die alten Lokomotiven “in echt” zu sehen. Vom Ostseebad Boltenhagen gelangen Sie in nur 10 Minuten zum Klützer Bahnhof. Hier sind genug Stellplätze für Ihren PKW vorhanden.

„De Lütt Kaffeebrenner“ ist also eine echte Bereicherung für Ihren Urlaub in Boltenhagen.

Streckenfoto

Streckenfoto

Dampflok Riesa und Brigade Lokomotive

Dampflok Riesa und Brigade Lokomotive

 

Hier kommen noch drei Filmchen für Sie, die wir entdeckt haben. Schauen Sie einfach mal rein. Die Filme sind aus den Jahren 1995 und 2000.

The following two tabs change content below.
Kerstin Bruns ist nicht nur unsere Autorin, sie ist auch die Leiterin unseres boltenhagen.travel-Büros. Sie arbeitet seit vielen Jahren in der Tourismus-Branche und sie sowie Ihr gesamtes Team helfen Ihnen gern kompetent bei all Ihren Fragen rund um Ihren Urlaub.

Neueste Artikel von Kerstin Bruns (alle ansehen)