Steinzeitdorf Kussow

Steinzeitdorf Kussow - Geschichte erlebbar gemacht

Geschichte kann so spannend sein. Wie unsere Vorfahren lebten, wie sie sich Nahrung und Kleidung beschafften und mit welchen Werkzeugen sie ihr hartes Leben erleichterten, erfahrt Ihr im Steinzeitdorf Kussow. Hier wird die Mittel- und die Jungsteinzeit lebendig. 

Bereits seit 1998 empfängt das Steinzeitdorf Kussow wissbegierige Gäste. Die zu bewundernden Hütten sind Nachbauten aus einer frühen Phase der Bauernsteinzeit, ca. 3500 Jahre vor unserer Zeitrechnung. Die Hütten sind ihren Zeiten entsprechend eingerichtet, so wird das Leben unserer Vorfahren noch anschaulicher dargelegt. 

Kommt doch einfach mal mit, unser Rundgang durch das Steinzeitdorf Kussow:

 

Führungen durch das Steinzeitdorf Kussow

Ihr könnt das Steinzeitdorf allein erkunden, aber auch Führungen werden angeboten. Die sind sehr zu empfehlen, denn der Leiter des Dorfes ist der Experimental-Archäologe Chris Pallasch. Bereits 2016 lebte er selbst als Steinzeitmensch und überwand unter steinzeitlichen Bedingungen eine Strecke über 530 Km (per Fuß zwischen den Ausgrabungsstätten von Kiel nach Norddänemark). Wie unsere Vorfahren ernährte er sich von dem, was Wald und Flur hergaben. Er wärmte sich am selbst entfachten Feuer, schlief auf dem Boden. Seine Erfahrungen gibt er gern bei seinen Führungen an Euch weiter. So zeigt er Euch, wie man mit Hilfe eines Steines aus schwefelhaltigem Markasit Funken schlägt und mit einem Lappen aus Baumpilz die Glut auch transportieren kann. Chris Pallasch ist ein Steinzeitfachmann, seine Ausführungen und Erklärungen sind mit Geschichten aus dem eigenen Erleben gewürzt und damit authentisch und unglaublich spannend.

 

Preise für Besucher

>  Erwachsene:                             4,00 €

>  Kinder:                                       2,50 €

>  Familienkarte:                          9,00 €
    (2 Erwachsene + 2 Kinder, 2-14 Jahre)

>  Gruppe pro Person                  5,00 €  
    (ab 15 Personen)              

Gruppenführungen und -programm

> Video zur Steinzeit: „Steinzeitkinder“, ca. 30 min
> Führung durch das Steinzeitdorf Kussow, ca. 60 min
> Anleitung beim Weben, Töpfern, Bogenschießen, ca. 60 min
> Unterstützung beim Grillen (bitte vorher Anzahl der benötigten Geflügelbratwürste oder vegetarischen Bratwürste angeben)

Wichtig: Bitte vorher anmelden, damit alles vorbereitet werden kann.

 

Öffnungszeiten

01.04.  –  31.10.  täglich von 10.00 – 17.00 Uhr
Einlass bis 16.30 Uhr
Angebote: täglich Webern, Töpfern, Bogen schießen

Vom 01.07. – 30.08.
zusätzliches Angebot: von 11.00 – 15.00 Uhr Bratwurstgrillen

01.11. – 31.03. täglich von 10.00 – 15.00 Uhr
Einlass bis 14.30 Uhr

 

Kontakt

Anschrift: Steinzeitdorf Kussow
                  Kussower Weg 9 in 23948 Kussow

Telefon:     03881  71 50 55
Fax:            03881  71 61 26

E-Mail:       info@kussow.de
Internet:     www.kussow.de 
Facebook:  Steinzeitdorf Kussow

Aktivitäten im Steinzeitdorf Kussow

Neben dem Rundgang durch das Steinzeitdorf Kussow wird noch allerhand an Aktivitäten geboten. So könnt Ihr nach der Besichtigung der mittel- und  jungsteinzeitlichen Häuser mit Pfeil und Bogen schießen, das Weben und das Töpfern lernen. Alte Haustierrassen sind zu bestaunen, zum Einen sind das die Soay-Schafe, die eher wie Ziegen aussehen 🙂 . Zum Anderen sind das die beiden Wollschweine, die aufgrund ihrer Haarpracht so gar nicht wie unser Hausschwein aussehen, dafür aber umso mächtiger muffeln. Diesen beiden Grazien sind Schwestern und heißen übrigens Bacon und Schnitzel. Wer so witzige Namen hat, darf dann auch ruhig ein wenig müffeln, oder? 🙂

Besichtigen könnt Ihr auch den kleinen Kräutergarten und den Acker, der mit bis zu 10.000 Jahren alten Getreidesorten bepflanzt ist. 

An der Feuerstelle könnt Ihr Würstchen am Stock grillen. 
(Bitte beachtet, dass nicht alle Aktivitäten ständig angeboten werden können.)

Im „Trichterbecher“ könnt Ihr tolle, kleine Andenken erwerben, die als Mitbringsel für zu Hause bestens geeignet sind.

Übrigens: Was es mit den Trichterbechern noch auf sich hat lasst Ihr Euch am Besten bei Eurem Besuch von Chris Pallasch erzählen. 

Anreise

Mit dem Auto:
Ostseebad Boltenhagen > Klütz > Damshagen > Rolofshagen > rechts abbiegen nach Kussow

Direkt am Steinzeitdorf Kussow stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. 

Busverbindungen:
Aktuelle Fahrpläne:   www.nahbus.de

 

20. Jahre Steinzeitdorf Kussow

Im September feiert das Steinzeitdorf Kussow sein 20. Jubiläum. Wir wünschen Chris Pallasch und seinem Team eine erfolgreiche Saison und am 15.09.2018 eine tolle, zünftige Steinzeitparty. 

Und Euch wünschen wir ein paar interessante und vergnügliche Stunden an diesem ganz besonderen Ort. 

20 Jahre Steinzeitdorf Kussow

Was ist los in Boltenhagen? Wir informieren!

Was war, was ist, was kommt …