[toc]

Was haben Schildkröte, Trabant und Leuchtturm in Boltenhagen gemeinsam? Lesen Sie hier …

Am 02.05.2015 wurde beim Sandburgenbau in Boltenhagen gebuddelt, gebaut und geschuftet was das Zeug hält. Für was? Für das Siegertreppchen, denn deshalb sind sage und schreibe 38 Teams angetreten, um sich baumeisterliche Sporen zu verdienen. Was für ein Getummel am Strand von Boltenhagen. Bei schönem Sonnenschein mit gelegentlichen Wolkenbergen waren die Teams mit Feuereifer bei der Sache, um auf den zugewiesenen Feldern von jeweils 5 x 5 Metern ein respektables Bauwerk zu erschaffen. Zahllose blaue Fähnchen steckten die Bereiche ab und sorgten damit für viele zusätzliche Farbkleckse am Strand.

Was haben aber denn nun die drei Genannten gemeinsam?

Sie haben es geschafft, sie sind auf dem Siegertreppchen. Hier kommen nun die Platzierten:

Platz 1 beim Sandburgenbau in Boltenhagen

Das Team aus Wolfsburg überzeugte mit der großen Schildkröte, die sich nach erfolgreicher Eiablage ermattet dem Sandboden ergibt. Mehrere Jungtiere sind schon, wie niedlich, geschlüpft. Eine tolle Idee, die zu Recht mit dem 1. Preis gekürt wurde.

Die Riesenschildkröte mit Jungtieren und Eiern wurde mit dem 1. Platz belohnt.

Die Riesenschildkröte mit Jungtieren und Eiern wurde mit dem 1. Platz belohnt.

Platz 2 beim Sandburgenbau in Boltenhagen

Das Team Milena aus Wotenitz outete sich als Trabantliebhaber und so wundert die Auswahl des Motivs nicht. Der Trabant besticht durch akkurate Feinarbeit, hier waren Meister am Werk, die sich den Platz 2 redlich verdienten.

Ein Stück DDR-Geschichte aus Sand: der Trabant.

Ein Stück DDR-Geschichte aus Sand: der Trabant.

Platz 3 beim Sandburgenbau in Boltenhagen

Der 3. Platz ging an Lena und Hendrik, 6 Jahre alt. Die Minisandburgenbauarchitekten schafften es zu Recht mit der Hafenanlage und dem Leuchtturm auf den 3. Platz.

Die voluminöse Hafenanlage mit dem Leuchtturm holte den 3. Platz

Die voluminöse Hafenanlage mit dem Leuchtturm holte den 3. Platz

Preise?

Gewonnen wurde viel. Von kleineren Sachpreisen über Eintrittskarten für den Hansa-Park bis hin zu Gutscheinen für Kurzaufenthalte in Boltenhagen. Gesponsert wurden sie von diversen Firmen aus der Region.

Meisterliche Bauwerke aus Sand!

Viele tolle Sandburgenobjekte gab es in diesem Jahr zu sehen. Ob das mit scharfen Zähnen bewaffnete Krokodil vom Team Zuckerwasser, welches auch ein Favorit von uns war oder die seegrasbehaarte Figur vom Team Buddelbiene, ob der gemütlich dreinschauende Krake vom Team Meerjungfrau und Meerjungmann oder den zahlreichen Burgen, die mit viel Liebe zum Detail von den einzelnen Teams gestaltet wurden.

Welch Talente schlummern bei unseren Einheimischen und Urlaubern. Man konnte nur staunen, gucken und sich freuen.

Bevor der Ostseewind die schönen Bauwerke wieder in den sandigen Ursprungszustand versetzt, haben wir noch zahlreiche Fotos geknipst.

Schauen Sie selbst: Unsere Impressionen vom Sandburgenbau in Boltenhagen!

Wettbewerbe am Strand von Boltenhagen.

Wettbewerbe am Strand von Boltenhagen.

Buddeln so weit das Auge reicht am Strand von Boltenhagen

Buddeln so weit das Auge reicht am Strand von Boltenhagen

Eine zweite Schildkröte schaffte es leider nicht auf das Siegertreppchen. Sie war wohl zu langsam?

Eine zweite Schildkröte schaffte es leider nicht auf das Siegertreppchen. Sie war wohl zu langsam?

Das Krokodil gehörte zu unseren Favoriten

Das Krokodil gehörte zu unseren Favoriten

Nun hat Boltenhagen endlich auch ein ansehnliches Stadion. Und das mitten am Strand.

Nun hat Boltenhagen endlich auch ein ansehnliches Stadion. Und das mitten am Strand.

Eine Rennschildkröte? Sehr gut gelungen, meinen wir.

Eine Rennschildkröte? Sehr gut gelungen, meinen wir.

das Kurhaus von Boltenhagen

das Kurhaus von Boltenhagen

Türmchen am Sandstrand von Boltenhagen.

Türmchen am Sandstrand von Boltenhagen.

Ein heißes Gerät, oder?

Ein heißes Gerät, oder?

Der Krake gehört mit zu unseren Lieblingen.

Der Krake gehört mit zu unseren Lieblingen.

Hohe Schule der Baukunst in Boltenhagen.

Hohe Schule der Baukunst in Boltenhagen. Eine mittelalterliche Ritterburg.

... und noch ´ne Burg.

… und noch ´ne Burg.

Sandbaukunst vom Feinsten.

Sandbaukunst vom Feinsten.

Wir hoffen, Sie haben beim Betrachten unserer Fotos viel Spaß und denken gern an dieses Highlight in Boltenhagen zurück.

Lieber Alex, vielen Dank für Deine tolle Zuarbeit!!!

Bildquellen: © Alex Mack / Bildarchiv boltenhagen.travel

25 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.